Einkaufen in Braunschweig

ArtNight in Braunschweig weckte die kleine Künstlerin in mir

Noch nicht von der ArtNight gehört?

Die ArtNight bietet online buchbare Malkurse in verschiedenen Städten, mit vorgegebenen Motiven an. Unter Anleitung eines lokalen Künstlers und inklusive aller dafür notwendigen Materialien, kann jeder Schritt für Schritt in ca. 2 Stunden sein eigenes Kunstwerk malen. Diese Malkurse finden nicht in einer Schule statt, sondern werden in verschieden Bars, Restaurants oder Hotels veranstaltet.

In Gesellschaft malen und dabei was trinken halte ich für ein wirklicht tolles Konzept, das ich unbedingt ausprobieren muss. Mein Glück, die ArtNight wird auch hier in Braunschweig angeboten. Es gibt eine große Auswahl an Bildvorlagen und es kommen ständig neue Motive hinzu. Wie es sich für eine Braunschweigerin gehört, habe ich mich zuerst für das Motiv des Löwen entschieden. Da ich aber das Motiv des Banksy Affen auch so toll fand, habe ich auch gleich zwei weitere Tickets dazu gebucht (ohne zu wissen, wer mich dahin begleitet). Für die Tickets habe ich jeweils 34 Euro pro Person bezahlt und interessierte Freunde habe ich schnell gefunden.

ArtNight Locations in Braunschweig

Folgende Locations stehen für die ArtNight in Braunschweig momentan zur Verfügung:

 

Ablauf einer ArtNight

Der ArtNight Aufsteller im BB Hotel in der Frankfurter Str. 289 weißt mir den Weg rechts an der Rezeption vorbei, in den Frühstücksraum des Hotels. Auf mehreren zusammengeschobenen Bistrotischen stehen bereits blanke Leinwände (30 x 40 cm) auf Staffeleien, Wasserbecher, Malutensilien und Schürzen bereit und warten darauf zum Einsatz zu kommen. Am Ende des Raumes steht das fertige Bild des bunten Löwen, gemalt von der Künstlerin Nina Schönian-Söllig, die uns heute durch den bunten Abend leitet.

Nach der Auswahl der Plätze, die der Teilnehmerzahl angepasst sind, hole ich mir ein Bier aus dem gekühlten Getränkeautomaten vor dem Frühstücksraum. In dem Automaten stehen neben Bier, Sekt auch Softdrinks und Süßigkeiten gegen einen kleinen Aufpreis zur Verfügung.

Unter den etwa 30 Teilnehmern sind Freundinnen, Mütter mit ihren Töchtern, eine Familie und junge Paare. Die meisten von uns haben noch nie, nur hobbymäßig oder seid der Schulzeit nicht mehr gemalt. Doch das ist kein Problem, denn mit der Anleitung der Künstlerin soll jeder zu seinem individuellen Ergebnis des selben Motivs kommen. Jeder hat die Freiheit sein Motiv nach Anleitung und Vorlage oder frei zu gestalten.

An die Pinsel, fertig… los

Alle Teilnehmer haben eine kleine Karte mit dem fertigen Löwen Motiv neben sich liegen und wir beginnen mit dem Bleistift auf der Leinwand (nach Anleitung von Nina Schönian-Söllig) das Gesicht des Löwen zu zeichnen. Bei dem Banksy Affen Motiv gab es eine Vorlage, dessen Umriss wir mithilfe einer kleinen Klemmlampe nachgezeichnet haben.

Nun wird es Bunt. Jeder Teilnehmer konnte sich verschiedene Farben aus den Acrylfarbtuben zusammenstellen und dann ging es zuerst mit der schwarzen Grundierung weiter. Mithilfe einer Plastikkarte und verschiedenen Spachteln konnten die Farben nach belieben über die Leinwand gezogen werden. Keiner Sorge, wer diese Technik nicht kenn oder versteht, Nina erklärt und zeigt sie ausführlich. Jetzt heißt es für jeden, einfach malen oder spachteln und schauen, was dabei raus kommt. Wir werden ermutigt es einfach zu probieren und wenn es nicht gleich klappt, die Farbe kurz Trockenen lassen und drüber malen.

Nachdem Nina einen Malschritt zeigt und erläutert, geht sie rum und beantwortet Fragen, leistet Hilfestellung oder gibt Tipps. Die Zeit vergeht wie im Flug und die zwei Stunden sind rum. Wer jetzt noch nicht ganz fertig ist, bekommt noch etwas Zeit an seinem Werk zu arbeiten. Währenddessen nehmen sich die anderen Teilnehmer Zeit, die anderen Bilder anzuschauen. Dabei stellen alle mit Erstaunen fest, wie unterschiedlich die Teilnehmer dasselbe Motiv gestaltet haben. Zum Schluss wird noch ein Gruppenfoto mit den Kunstwerken geschossen und ein kreativer Abend geht zu Ende.

Mein Eindruck

Mir gefällt das Konzept der ArtNight wirklich sehr gut und ich freue mich meine Aktivitäten um eine kreative Abendgestaltung bereichern zu können. Es macht mir Spaß, gemeinsam mit Freunden, die leere Leinwand mit einem schönen Motiv zu füllen, ohne lange darüber nachzudenken zu müssen, wie ich jetzt am besten Anfange. Oft nehme ich mir zu viel vor und das Bild wird nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe oder schiebe das Malen lang vor mir her. Durch die Teilnahme an der ArtNight steht ein fester Termin im Kalender und ich mir ist klar, dass ich am Ende ein fertiges Bild mit nach Hause nehmen kann.

Woran man einen schönen Abend erkennt? Die Zeit vergeht viel zu schnell. Was für mich persönlich auch das kleine Manko bei der ArtNight war. Ich hätte gern noch etwas länger mit den anderen zusammengesessen und noch ein paar Feinheiten an meinem Bild verbessert. Durch den kurzen Zeitrahmen kam mir die Anleitung der Künstlerin etwas schnell vor. Manche Schritte hätte ich gern noch mal langsamer sehen wollen, um die Technik besser nachvollziehen zu können.

Tipp: Wenn Du mit dem Auto kommst, nimm Die Zeitungspapier für den Transport des Bildes mit. Es kann sein, dass Dein Bild noch nicht ganz trocken ist, wenn Du Dich auf den Heimweg machst.

Links

Die ArtNights in Braunschweig findest Du hier: www.artnight.com/braunschweig

Hier die Facebook-Seite der Künstlerin Nina Schönian-Söllig: www.facebook.com/nina.schoeniansoellig

Linda Klaus

Kommentar hinzufügen

Folgen Sie uns

Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.