Einkaufen in Braunschweig
Markamee Einkaufstasche

Makramee Einkaufstasche – leicht selbstgemacht

Die Anleitung mit der du dir ganz einfach deine eigene Tasche knüpfen kannst.

Diese Materialien brauchst du für die Tasche:

  • Makramee Garn
  • Schere
  • Heißklebe Pistole
  • Maßband
  • 2 große Ringe

Der Henkel der Tasche

1. Zuschneiden und Koten

Für den Henkel brauchst du das Makramee Garn, das Maßband, die Goldringe und eine Schere. Schneide zuerst von dem Makramee Garn 2 x 100 cm für das Grundgerüst des Henkels und 2 x 280 cm zum Knüpfen ab.

Mit dem sogenannten „Ankerstich“ befestigst du alle vier zugeschnittenen Bänder an dem Ring. Dazu nimmst du zuerst die beiden 100 cm langen Garnschnüre. Das erste Garn faltest du gleich lang in der Mitte, sodass eine Schlaufe entsteht. Die Schlaufe fädelst du nun von hinten durch den Ring und ziehst die beiden Enden durch die Schlaufe über den Ring fest. Das wiederholst du gleich daneben mit dem zweiten 100 cm langen Garn. Rechts und links von den beiden Ankerstich-Knoten, machst du genau das gleiche mit den 280 cm langen Garnschnüre (siehe Bild 1-4). Nun sind innen die kurzen Garnschnüre und außen die zwei langen am Ring angeknotet.

Jetzt machst du mit dem Kreuzknoten weiter. Hiebei nimmst du die Garnschnüre doppelt, damit der Henkel schön breit wird. Zuerst führst du die rechten beiden Schnüren über die vier mittleren und unter die linken Garnschnüre hindurch. Danach nimmst du die linken beiden Schnüren und führst sie unter die vier mittleren und durch die entstandene Schlafe der rechten beiden Schnüren. Ziehe die Enden schön fest zusammen. Jetzt machst du das Gleiche nur andersherum. Die rechten beiden Garnschnüren legst du nun unter die mittleren und fädelst sie über die Linken. Dann die linken Garnschnüren über die mittleren und unter die rechten hindurch (siehe Bild 5-9). So abwechselnd machst du weiter, bis an den Enden noch ca. 5 cm Garn übrig ist.

2. Die Enden verknoten

Ist der Henkel auf der entsprechenden Länge verknotet, werden nun die Enden am Goldring befestigt. Hierzu führst du je eine Schnüre von unten durch den Goldring durch und verknotest das Garn selbst, mit einem normalen Knoten. Das machst du ebenfalls mit den anderen Garnenden. Am Ende schneidest du das übrige Garn ab und fixierst es mit Heißkleber.

Die Tasche

3. Zuschneiden und wieder Verknoten

Hierfür schneidest du 8 ca. 2 Meter lange Garnschnüre ab. Alle 8 Schnüre werden wie bei dem Henkel mit dem „Ankerstich“ am Goldring befestigst. Achte dabei darauf dass, die Knoten der Schnüre wie beim Henkel nach oben zeigen (siehe Bild 15).

Jetzt kannst du mit dem Knüpfen beginnen. Für die Tasche verwendest du wieder den Kreuzknoten, wie bei dem Henkel. Diesmal nimmst du für den Knoten je eine Schnur außen und zwei in der Mitte. Achte dabei auf einen Abstand von 5 cm vom Ring zum Knoten, sowie von Knoten zu Knoten. Mit einem Abstand von 5 cm zum Ring, fädelst du die rechte Schnur über die beiden mittleren Schnüren und unter die linke Schnur. Die linke Schnur ziehst du unter die beiden mittleren Schnüren hindurch und ziehst sie von hinten durch die entstandene Schlaufe der rechten Schnur. Nun wiederholst du das Ganze und ziehst den Knoten fest. Wichtig ist, dass immer Spannung auf den Schnüren liegt, damit sie gleichmäßig lang sind.
Der erste Knoten ist fertig. Wiederhole diesen Schritt mit den übrigen 12 Schnüren an dem Goldring, bis die erst Reihe jeweils einen Knoten mit einem Abstand von 5 cm hat.

Tipp: Leg einen Fuß auf den oberen Ring des Henkels und halte ihn damit fest. Mit deinem anderen Fuß oder mit beiden Beinen kannst du nun die mittleren Schnüre straff ziehen und mit den Händen die beiden äußeren Schnüre festziehen.

4. Schnüren zu einem Netz verbinden

Alle 16 Schnüre sind nun einmal mit je vier Schnüren verknotet. Leg nun jeweils zwei Schnüre vom linken und rechten Rand beiseite, denn sie werden noch nicht verknotet. Damit ein viereckiges Muster zwischen den Knoten entsteht, verbindest du (mit einen Abstand von 5 cm zum anderen Knoten) die inneren zwei Schnüre des ersten Knotens mit den äußeren zwei des nächsten Knotens. Verwende dabei immer den Kreuzknoten. Das wiederholst du bis zur vierten Reihe, die Schnüre ganz außen bleiben dabei unberührt.

Jetzt verbindest du auf der linken und rechten Seite die oberen Schnüre (welche du über gelassen hast) mit den darunter liegenden. Hier sollte nun auf beiden Seiten eine Art dreieckiges Muster entstehen. Achte darauf, dass die linke und die rechte Außenseite länger aus 5 cm sind. Denn dadurch werden die äußeren Seiten nicht zu sehr zusammengezogen.

Wichtig: Nur bei den Dreiecken am Rand sollte die jeweilige Seite länger sein als die andere. Abgesehen von diesen, müssen alle Schnüre der Abstand von 5 cm von Knoten zu Knoten haben.

Anschließend knüpfst du zwei weitere Kreuzknoten. Einen Kreuzknoten Links und den anderen Rechts. Deine Tasche sollte nun so wie in Bild 22 aussehen und 14 Kreuzknoten haben.

Wiederhole Schritt 3 – 4 für die andere Seite der Tasche.

 

5. Vorder- und Rückseite verbinden.

Nun verbinden wir die Tasche. Hierzu legen wir die beiden Seiten nebeneinander. Achte darauf das der Ring mit den Heißkleberspuren aus dem Schritt für den Henkel nach außen zeigt. Wir drehen dies später noch um. Jetzt nehmen wir die jeweils zwei übrigen Schnüre (aus dem Dreiecks Muster) und knüpfen einen Kreuzknoten. (Auch hier wieder 5 cm Abstand) danach wird so geknüpft dass, alle Kreuzknoten auf einer Linie sind. (Alle Kreuzknoten sollten je vier Schnüre am Ende besitzen Bild 24). Wiederhole dann diesen Schritt für die andere Seite der Tasche. Deine sollte nun ungefähr so aussehen.

6. Jetzt wird eine Tasche draus

Nun wir es etwas einfacher, denn du knüpfst quasi im Kreis, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Wenn du bei der richtigen Länge angekommen bist, sollten wieder je vier Schnüre pro Knoten übrig sein. Für den Boden der Tasche legst du je zwei Kreuzknoten übereinander und verknüpfen sie mit einem weiteren Kreuzknoten. Die Schnüre nimmst du doppelt und ziehst sie gut fest. Dasselbe machst du auch mit den übrigen 6 Kreuzknoten (siehe Bild 30). Zum Schluss schneidest du die übrigen Schnüre ab und fixierst sie mit Heißkleber. Danach muss die Tasche noch einmal gewendet werden, nun liegen die Knoten innen und die Tasche ist fertig.

Fertig ist deine Makramee Tasche!

Fabienne Jusko

Kommentar hinzufügen

Folgen Sie uns

Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.